Schwarzer Regen "Bayerisch Kanada" ist nicht überall Befahrbar!

Bootfahren ab der Glasstadt Zwiesel im Arberland Bayerischer Wald bis Blaibach im Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Flusslandschaft am Schwarzen Regen bei Viechtach von Zwiesel bis zur Kreisstadt Regen.
Dieser Abschnitt ist nur bei gutem Wasserstand - siehe auch Befahrensregeln - mit großen Schlauchbooten zu befahren. Mit Schlauchkanadiern bzw. festen Kanadiern, Kajaks ist dieser Abschnitt auch ganzjährig befahrbar. In Bettmannsäge ist eine Wehranlage mit Ableitung fast des gesamten Wassers. Hier ist Umtragen nötig.

  • Kurz vor Regen ist beim Regener Stausee ein Wasserkraftwerk (umtragen nötig).
  • In der Stadt Regen selbst sind zwei Wehre, die beide umtragen werden müssen.

Bootstrecke von Regen bis Teisnach (Dauer ca. 5 Stunden):
Einsetzstelle ist in Regen-Metten (B85 nach Viechtach, Abfahrt Metten Maschenberg, nach Metten abbiegen, Hinweisschild Bootsfahrer-Parkplatz). Nach ca. 2 ½ Stunden erreicht man Auerkiel. Hier kann die Tour auch beendet werden, jedoch gibt es eigentlich keine Zufahrt für PKW`s (gesperrter Weg). Eiune Weiterfahrt bis kurz vor Teisnach ist angenehmer. Hier ist das Wehr der Papierfabrik Pfleiderer.
ACHTUNG: Unbedingt vor dem Wehr der Papierfabrik Teisnach aussteigen! Unter keinen Umständen den Fabrikkanal der Papierfabrik befahren - LEBENSGEFAHR!
Das Wehr kann über einen ca. 800 m langen Feldweg (neben dem Kanal) umtragen werden. Direkt vor der Papierfabrik endet dieser Weg. Man muss rechts eine relativ steile Böschung runtergehen um zum alten Flussbett zu gelangen. Die Kanutour kann fortgesetzt Eine Weiterfahrt bis Gumpenried ist möglich. Jedoch ist hier sehr ruhiges Wasser. Auch muss ein zusätzliches Wehr umtragen werden.

Gumpenried bis Gstad - eine sehr schöne Bootwanderstrecke - und weiter bis Viechtach (Dauer ca. 1½ - 2 Stunden):

Nach ca. 800 m beginnt der Gumpenrieder Schwall (im Bootsführer auch Schwallstrecke Altriegel genannt), Wildwasser 1-2, ca. 100 m. Ausstiegsstelle ist die Ortschaft Gstad. Auf der rechten Fluss-Seite (Gruppencampingplatz, große Wiese, erkennbar am Toilettenwagen). Eine Weiterfahrt bis Viechtach ist möglich, der Regen hat hier wenig Strömung. Vor der Ausstiegsstelle Viechtach wäre auch noch der Campingplatz Schnitzmühle.
Eine Weiterfahrt von Viechtach flussabwärts bietet ein ganz andersartiges Bootwandergefühl. Die Seen Bootwandertouren liegen vor dem Paddeler - Höllenstein und Blaibacher See - in diesem Abschnitt ist das Wasser sehr ruhig. In der Rugenmühle muss ein Wehr umtragen werden. Auf dem Höllensteinsee bitte unbedingt vom Wehrbereich fernhalten. Nach dem Wehr am Höllensteinsee beginnt praktisch sofort der Staubereich des Kraftwerkes Pulling (auch als Blaibacher Stausee bekannt).

Ab dem Kraftwerk Pulling (bei Blaibach) ist der Regen zum europäischen Flusswanderweg ausgebaut, d. h. es bestehen ca. alle 20 km Zeltmöglichkeiten am Fluss. Unser Campinplatz mit Bootsaustieg und Kanuverleih in Blaibach ist der Beginn der Regen Bootwanderweges bis Regensburg.

Free and premium joomla templates.