kanuverleih janina bootsausrstungusrsten bayern 3Kanutouren durch das Regental von Regen bis Regensburg

Kanutage mit aquahema durchführen heisst Paddelvergnügen aus einer Hand. Die klassische Bootswanderstrecke beginnt in Blaibach und führt in 5 Tagesetappen über Cham, Roding, Nittenau, Ramspau nach Regensburg (siehe Bootwanderkarte).
Wir empfehlen aber einen Start in Pirka (bei Viechtach) am Beginn des Höllensteinsees über den Blaibacher See bis zu unserem Campingplatz. Ihren Vorteil bei diesem Bootsteckenbeginn sehen wir in:
    - gemütlicher Beginn ohne grosses Packen der Ausrüstung
    - ruhige Fahrt über zwei Stauseen
    - Gewöhnung an den Bootstyp und der Bootsbegleitung
    - möglicher Tausch von Kajak und Canadier
    - beste Infrastruktur (moderne Sanitäranlagen und Biergarten) bei uns auf dem Platz
    - keine Hektik bei der Anreise

wildwasserfahrt mit scoutRudimentäre Beschreibung der Möglichkeiten bei der Mehrtagestour

Idealer Ausgangspunkt ist unser Campingplatz Blaibach “alle Annehmlichkeiten eines modernen Campingplatzes können genutzt werden.
Blaibach, das "Schönste Dorf im Landkreis Cham" ist eine kleine beschauliche Ortschaft (ca. 2000 Einwohner) die auf eine Lange Tradition von Steinhauern zurückblicken kann. Die Pfarrkirche St. Elisabeth mit angrenzendem Schloss und Gaststätte sind ein lohnendes Ziel.
Wenn man schon in der Gegend ist sollte man es nicht versäuumen Bad Kötzting einen Besuch abzustatten. Die ehemalige niederbayerische Kreisstadt ist durch seinen Pfingstritt am Pfingstmontag, die Spielbank und seine Kur-Kliniken mit vielen Anwedungsmöglichkeiten und Kurpark weithin bekannt.
Auf unserem Campingplatz im Ortsteil Kreuzbach, nicht weit vom Bahnhof gelegen, ist dann der eigentliche Beginn der Bootswanderstrecke nach Regensburg. Kurz nach dem Einstieg wird eine kleine Wehranlage und eine Brücke durchfahren, wobei es leicht ins Boot spritzen kann. Drei Kilometer beschauliche Flusslandschaft begleiten uns nach Miltach und zu seinem Schloss. Das Gebäude wurde mit hohem finanziellen Aufwand renoviert. Garten und Laden mit Handwerkskunst laden zu einem Besuch ein.
Felsen im Fluss erfordern Aufmerksamkeit bei der Routenwahl, aber alles nicht so schwierig. Urleiten ist geschafft und die Wallfahrtskirche Lamberg ist von weitem zu sehen. Nun versperrt die Wehranlage Chamerau die Weiterfahrt, doch die Bootsrutsche am linken Ufer ermöglicht eine lustig - spritzige Überwindung des Hindernisses. Hinter der Bootsrutsche kann an heissen Tagen ein kleines "Strömungsbad" hinter der Regenbrücke genommen werden (siehe aquahema Tip`sregenbruecke unterhalb des hoellensteinseesEin Besuch im Biergarten "Zur Schleusen" kann wärmstens empfohlen werden. Gut gestärkt geht es weiter durch die Further Senke auf einem sich stark windenden Fluss. Kurz vor dem Tagesziel muss noch eine Wehranlage umtragen werden und der grösste Nebenfluss, der Chamb, mündet in den Regen. 500 Meter sind es noch bis zum Zeltplatz des "KC Cham Graf Luckner". Von hier ist bequem zu Fuss das Freizeitbad und die schöne Innenstadt erreichbar. Vorsicht beim Betrachten des Figurenbunnens - wer ihm zu nah kommt wird gnadenlos mit Wasser bespuckt.
Der zweite Tag beginnt gleich mit einem Wehr das direkt beim Chamer Wahrzeichen, dem "Biertor" umtragen wird. Unter Beachtung der Hinweistafeln fährt man nun in das Naturschutzgebiet "Regentalaue" bis Pösing. Rund 1000 Tierarten und über 500 Pflanzenarten sind hier beheimatet. Bei Untertraubenbach kann man anlanden und sich auf dem Aussichtsturm einen Überblick verschaffen. Achtung: unbedingt die Befahrensregeln einhalten! Langgezogene Flussschleifen führen auf dem fast strömungslosen Abschnitt nach Roding, einem etwas grösseren Städtchen am Regen. Fast in Ortsmitte kann man anlanden um die Kiche, das Alte Rathaus mit seinem historischen Pranger und die Wallfahrtskirche Heilbrünnl zu besichtigen. Der Zeltplatz am Esper liegt am linken Ufer. Wir fahren aber über die Burg Regenpeilstein und Wiesing weiter nach Imhof. Ein gemütlicher Gasthof und ein schöner Zeltplatz sind der Lohn für die etwas längere Strecke. So mancher konnte nicht schlafen, da es so ruhig war.
Der Dritte Tag nach Nittenau führt durch einen der schönsten und einsamsten Bereiche des Regens. Walderbach und Reichenbach, mit ihren romanischen Klosterkirchen sind die kulurellen Höhepunkte der Fahrt. Einige Wehranlagen müssen umtragen werden. Gumpenried regen mit starker strömungZur Belohnung befindet sich der Campingplatz in Nittenau direkt im Freibadgelände. Der Brauereigasthof "Jakob" und der Biergarten "Hotel Pirzer" sorgen für kulinarische Schmankerl der Region. Das "Regenknie" bei Stefling (ab hier fliesst der Regen in Richtung Süden zur Donau hin) ist der Beginn einer waldgesäumten und einer mit Granitfindligen gespickten vierten Tagesetappe. Das Marienthal ist ein sehr schöner Abschnitt, der seinen Höhepunkt in der Schwallstrecke von Hirschling erreicht. Hier sollten bei konzentrierter Fahrweise die Felsen umschifft und die Wellen gemeistert werden. Bei gemächlicher Strömung gelangt man zum Zeltplatz in dem kleinen Ort Ramspau mit seinem sehr schönen Barockschlösschen.
Die letzte Etappe über Regenstauf, Laub, Regendorf und Pielmühle kann mit keinen landschaftlichen Höhepunkten glänzen. Das Ziel ist ganz klar Regensburg, wo der Regen in die Donau mündet und die Tour endet. Der mittelalterlichen Altstadt mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten und dem Dom sollten sie aber auf jeden Fall einen Besuch abstatten.
Direkt vor der Nibelungenbrücke befindet sich die DLRG Station - unser Punkt für die Rückholung mit dem aquahema Kanu - Shuttle - Service nach Blaibach.

Wochenendfahrten

Möglich in Kombination mit Unterbringung in unseren Blockhütten und Gruppenzelten auf unserem Campingplatz!

Vorschlag A

  1. Tag  Seentour von Pirka bis Campingplatz Blaibach (10 km 3 Stunden)
  2. Tag Campigplatz über Chamerau nach Cham (20 km  5 bis 6 Stunden)



Vorschlag B

  1. Tag Blaibach über Chamerau nach Cham (20 km 5 bis 6 Stunden)
  2. Tag Gumpenried bis Viechtach (10 km 2 bis 3 Stunden)

(oder über Bayerisch Kanada von Regen nach Teisnach)

 

 

Der Kanuverleih aqua hema bietet direkt am Regen unterschiedlichste Kanutouren an - Gumpenried bis Blaibach-

Bootswandern Mehrtagestouren

 mit Kanu- und Personentransport

 

 

 

Na, auch Lust auf eine Bootswanderung

auf dem Regen im Bayerischen Wald mit

Kajak oder Kanadier bekommen ......  :-)



...... dann nutzen sie unsere kostenlose




Kanutoren Anfrage Bayern

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!  Martin Stelzl und das aqua hema Team

Free and premium joomla templates.